Die Walküre

Oper von Richard Wagner

Stadttheater Klagenfurt

Musikalische Leitung: Nicholas Milton
Bühne/Kostüme: Okarina Peter/Timo Dentler
Dramaturgie: Markus Hänsel

Pressestimmen

Ein hochemotionales und intensives Endzeitdrama:
Das Stadttheater Klagenfurt eröffnete die neue Spielzeit mit einer umjubelten „Walküre“.
Hausherr und Intendant Aron Stiehl erzählt die Geschichte inklusive der Gefühle und Beziehungen der Protagonisten klar und mit kleinen Andeutungen an unsere Zeit.
Aron Stiehl gelingt es, mit subtiler Personenführung die inneren Gefühle der Protagonisten hervorzukehren. Besonders beim geschwisterlichen Liebenspaar wie auch bei Wotans Abschied von seiner Lieblingswalküre werden ergreifende, tiefe zwischenmenschliche Emotionen freigelegt.
Stehende Ovationen!
Kleine Zeitung, 18.9.2021

Stadttheaterintendant Aron Stiehl verwebt in seiner klaren Regie geschickt wie humorvoll das aktuelle und brisante Verhältnis zwischen Mensch und Natur in Widerstreit von Freiheit und Göttlichkeit.
Kronen Zeitung, 18.9.2021

Mit dem hochgelobten Ausstatterpaar Okarina Peter und Timo Dentler entwickelte Aron Stiehl zu seinem bis 2024 angesetzten Ring einen „ersten Tag“, der im Dienst der machtvollen Musik steht.
Es ist schon konsequent, wie Stiehl die Handlung „geliftet“ hat.
Der Standard, 18.9.2021

Packende Emotionen in opulenten Bildern
Bejubelte „Walküre“-Premiere am Stadttheater Klagenfurt als Auftakt zum gesamten Ring.
Ganz klar verständlich lässt Aron Stiehl die Geschichte ablaufen. Dabei legt der Intendant des Stadttheaters besonderen Wert darauf, die inneren Emotionen der handelnden Personen offenzulegen. Dies gelingt ihm sehr berührend beim geschwisterlichen Liebespaar wie auch bei Wotans Abschied von seiner Lieblingswalküre. All dies kann man in einer sehr realistischen, teils opulent wirkenden Ausstattung mit Hinweisen auf das Heute erleben.
Stehende Ovationen!
Kurier Wien, 22.9.2021

Wonnemond am Wörthersee
Das Klagenfurter Stadttheater stemmt „Die Walküre“ beachtenswert.
Zugute zu halten ist der Personenführung Stiehls, dass die Darsteller miteinander kommunizieren und Stimmung machen. Eine Story wird erzählt und plausibel über die Rampe gebracht. Die Wagner-Droge hat nun Kärnten erfasst. Massive Zustimmung für „Die Walküre“.
Die Presse Wien, 04.10.2021

Es ist ein fulminanter Auftakt für das „Ring-Projekt“ in den kommenden Theatersaisonen: Mit Richard Wagners Oper „Die Walküre“ startet das Stadttheater Klagenfurt mit Mystik und Tragik in eine neue Spielzeit.
Der Start in eine neues Theaterjahr in Klagenfurt kann sich wahrlich sehen lassen.
Aron Stiehls erste Spielzeit beginnt sogleich mit einer eigenen Regiearbeit. Mit „Die Walküre“ inszeniert der Intendant des Stadttheaters das erste Werk in dieser Spielsaison gleich selbst. Er nennt den Ring des Nibelungen „ein großes Projekt, eine Herausforderung, aber auch eine Vision“. Von der Aktualität der Oper für die Jetztzeit ist Stiehl überzeugt: Wir haben Verantwortung für die anderen. Ein Stück wie „Die Walküre“ könnte aktueller nicht sein. Es geht um das Menschsein, um Demokratie, um Liebe, um Macht.
Katja Schöffmann, 26.9.2021

Für erfahrene Wagnerianer war die gesamte Aufführung beglückend, weil alle in dieser Menschen- und Götterwelt behandelten Vorkommnisse, so hochgegriffen sie auch ist, uns im Innersten berühren konnten.
Aron Stiehl, der Intendant des Klagenfurter Stadttheaters, führte selbst Regie.
Der neue Merker, Wien, Oktober 2021

Berührend und intensiv: Richard Wagners „Walküre“ in Klagenfurt
Frenetischer Jubel!
Zupackend, dann wieder zurückhaltend führte Dirigent Nicholas Milton seine Musiker am Donnerstag durch die Premiere im Stadttheater Klagenfurt. Das kam den hervorragenden Sängern und Sängerinnen zugute, die Richard Wagners „Walküre“ zum gefeierten Saisonauftakt machten.
APA, 17.9.2021

Wunderbarer Auftakt für Stadttheater
Kulturredakteur Horst Ebner durfte die Generalprobe besuchen und er beschreibt sie als wunderbar: „Die Musik ist großartig, Orchester und Stimmen sind wunderbar, und das schöne ist, dass Intendant und Regisseur Aron Stiehl das Pathos von Wagner mit seiner Inszenierung konterkariert“.
kaernten.orf.at, 16.9.2021

Richard Wagners „Walküre“ in Klagenfurt frenetisch bejubelt
sn.at. Salzburg, 17.9.2021

Klagenfurt: Wagners „Walküre“ als hochemotionales, Endzeitdrama
Stehende Ovationen!
opera-online.com, 19.9.2021

Stiehl entfacht mit seinem hochkarätig besetztem Ensemble szenisch, und dank des neuen Generalmusikdirektors, auch musikalisch einen veritablen Wagner Zauber.
Weser Kurier, 6.11.2021

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung